Datenschutz transparent

Überblick


Betroffenen-Blog

Aktuelle Datenschutzfälle aus Betroffenensicht berichtet. Ein qualitativer Einblick in kommentierte Datenschutzverfahren.

FAQs

Warum diese Website? Wer steckt dahinter? Was motiviert uns? Und wer finanziert das? Diese und viele weitere Fragen beantworten wir in den FAQs.

251

Fälle

5

Lösungen

2%

Erfolgsrate

ø 19 Monate

Wartezeit

Hintergrund

Was mich motiviert


Aktuell

Neuste Blog-Beiträge


Screenshot des Cookie Banners auf Stiftung Warentest test.de, der nur den OK-Button und Test-Logo zeigt.
Illegales Cookie-Banner auf test.de

Stiftung Warentest verschleiert ihr illegales Tracking

Die sonst für Verbraucher-Transparenz bekannte Stiftung Warentest, verstößt auf ihrer Website nicht nur gegen den Datenschutz, sie versucht ihr illegales Treiben auch noch zu verschleiern. Durch die Zusammenarbeit mit US-Unternehmen gelangen personenbezogene Daten sogar in die USA. Ein “unsicherer Drittstaat”, in dem Behörden auf unsere Daten zugreifen. Ein unglaublicher Vertrauensverlust für die bisher so vertrauenswürdige Verbraucherschutzorganisation.

Zum aktuellen Update, 09.11.2020: Lügen statt Transparenz

Weiterlesen


Buntes Karnevalstreiben in Mainz Foto: mali maeder

Mit vollmundiger PR machen sich die Mainzer Datenschützer zum Karnevalsverein

[Die ist ein anonymer Gastbeitrag, der uns zugespielt wurde. Er wurde redaktionell nicht überarbeitet. Wir haben die Fakten jedoch vor der Veröffentlichung geprüft und können die Authentizität bestätigen.]


Bereits Ende Juli berichteten wir in einem Blog-Beitrag, mit welcher erschreckenden Rechtsauffassung der Präsident des Landgerichts Limburg einen schwerwiegenden Datenschutzverstoß als „sozial adäquates Verhalten“ einstuft, nachdem zuvor bereits dem Amtsgerichtsdirektor unglaubliche Fehler unterlaufen sind. Dieser Fall traf nicht nur bei uns, sondern auch in den sozialen Medien auf starkes Interesse. Ein parallel laufendes Beschwerdeverfahren bei der zuständigen Mainzer Datenschutzbehörde legt ein weiteres umfangreicheres Behördenversagen offen, welches de facto die von der DSGVO garantierten Rechte der Betroffenen aushebelt.

Weiterlesen